Zahnarztpraxis Dr. Jan Hinrichsen M.Sc.
×
+49 (0) 4 31 - 9 54 36
Zahnarztpraxis
Dr. Jan Hinrichsen
Master of Sciene Fachgebiet

Kehdenstr. 25
24103 Kiel
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08.00 - 19.00 Uhr

« Zurück

Prophylaxe entlastet das Immunsystem

Wenn wir heute von Prophylaxe sprechen, dann geht es um mehr als um die Zähne und das Zahnfleisch. Jede bakterielle Entzündung im Mund belastet Ihren Körper, fordert das Immunsystem heraus und kann Ihre allgemeine Gesundheit aus der Balance bringen. Wussten Sie, dass sich etwa eine Million Bakterien in einem Gramm Zahnbelag befinden? Und etwa eine Milliarde Bakterien tummeln sich in einem Milliliter Speichel. Bakterien in unserem Mund sind gut und gewollt, aber nur solange das Gleichgewicht stimmt. Die Kleinstlebewesen stärken die Immunabwehr und schützen die Schleimhäute. Mangelnde Mundhygiene beispielsweise kann jedoch zu einem unkontrollierten, rasanten Wachstum der Bakterien führen. Es bildet sich ein dichter Biofilm, der zur Gefahr für Ihre Zähne, aber auch Ihrer allgemeinen Gesundheit wird.


Entzündungen im Mund lassen Ihr Immunsystem schwächeln!

Die Gesundheit beginnt im Mund! Bakterien, die nicht zur normalen Mundflora gehören und oft im Verborgenen lange Zeit „ihr Unwesen treiben“, stellen eine Belastung für Ihren gesamten Organismus dar. Unser Immunsystem muss, ohne das wir es merken, ständig gegen die Bakterienansammlungen im Zahnstein, besonders auch unter dem Zahnfleisch, kämpfen.

Was passiert, wenn der Biofilm nicht mehr kontrolliert wird und sich Entzündungen weiter ausbreiten?

  • Ihr Immunsystem reagiert mit erneuten Entzündungen, um die Bakterien abzuwehren. Es ist ständig unter Druck.
  • Lokal führen die Bakterien zu Erkrankungen wie Karies und Parodontitis.
  • Greifen die Entzündungen auf den Kieferknochen über, besteht die Gefahr des Zahnverlustes.
  • Bakterien wandeln Zucker aus der Nahrung in Säure, die den Zahnschmelz angreift. Kariesbakterien „fressen“ sich bis zum Zahninneren durch. Das tut nicht nur weh, sondern schwächt auch den gesamten Körper.
  • Übelriechende Gase wie Schwefelwasserstoff und Ammoniak entstehen – Mundgeruch!

Die Parodontitis zieht weite Kreise: Bakterien verbreiten sich über die Blutbahn weiter im Körper aus und schaden der allgemeinen Gesundheit. Die Risiken für Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes, Rheuma, Lungenentzündung oder untergewichtige Frühgeburten steigen.

 


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2020 Praxeninformationsseiten | Impressum